mo t/m fr 08.30 - 18.00, sa 08.00 - 17.00

Eindsestraat 3, 6612 AJ Nederasselt

Januar

Seien Sie vorsichtig beim Kürzen von blutenden Pflanzen. In diese Periode werden die Sträucher und Bäume gekürzt, aber bevor wir anfangen, müssen wir darauf achten, dass manche Pflanzen im Frühjahr bluten können. Das bluten einer Pflanze bedeutet, dass die Pflanze, sobald der Saftfluss im Frühjahr beginnt, die Pflanze nicht gekürzt werden darf. Wenn Sie eine blutende Pflanze kürzen, dann wird das Saft innerhalb die Pflanze nach außen treten und die Pflanze wird höchstwahrscheinlich sterben.

Einige Beispielen von Blutende Pflanzen:

  • Ahorn
  • Birke
  • Nussbaum • Kastanie
  • Kirsche
  • Kiwi
  • Traube

Diese Arten kürzen wir deshalb im Sommer (Juli), bis die Pflanze ihr Blatt hat.

Geben Sie ihre Bäume und Sträucher form

In dieser Periode werden wir die Bäume und Sträucher kürzen. Beim kurzen sollten sie totes, krankes und beschädigtes Holz wegschneiden, da dies eine Quelle für Krankheiten und Pilze. Wenn sich im Strauch oder Baum kaputte Zweige befinden, kürzen sie diese Zweige auch, damit der Rest der Zweige frei wachsen kann. Schließlich prüfen sie, ob sie noch Zweigen kurzen müssen, um eine Gute Form in den Strauch rein zu bringen. Von Zeit zu Zeit müssen auch Sträucher verjüngt werden, dass bedeutet das Sie alle zwei Jahre dicken und alten Zweigen abschneiden sollten. So schaffen Sie Platz für junge Zweigen! Wenn der Strauch ein Frühlingsblüher ist so wie der Forsythie, kurzen sie die Pflanze nach dem Frühling. Wenn Sie einen dicken Ast von einem Baum entfernen wollen, sollen sie zuerst den Zweig bis ca. zu 40 cm kurzen (gemessen von dem Stamm). Indem wir einen Ast auf diese Weise abschneiden, verhindern wir, dass die Rinde des Astes damit abreißt, und wir haben immer eine schöne Schnittwunde. Auf diese weiße verhindern Sie Verletzungen an den Baum.

Schneiden die Traube

Bevor die Saftflüsse beginnen sollten Sie die Traube schneiden. Wenn sie die Traube beschneiden während des Saft Flusses dann kann sich diese Pflanze verbluten, die Schnittwunden können nicht mehr heilen und die Pflanze trocknet aus. Der Traubenstrauch besteht aus einer Reihe von Hauptästen, und im Allgemeinen können sie die seitlichen zweigen bis zu +/- 1 Zentimeter (gemessen von dem dritten Auge des Haupt Astes) schneiden.

Wassermarch auch im Winter

Alle Pflanzen, die im Garten oder in einem Topf grün bleiben, können auch verdunsten im Winter. Wenn Wasser verdunstet, muss das Wasser auch wieder aufgenommen werden können. Denken Sie daher daran, dass Wasser auch während einer Trockenperiode im Winter gegeben werden muss. Geben Sie es jedoch nicht, wenn es friert oder gefriert hat, da es dann durch Gefrieren beschädigt werden kann.

Eierschalen

Wenn Sie regelmäßig Eier in der Küche verwenden, lohnt es sich, diese Eierschalen aufzubewahren! Bestimmte kalkliebende Pflanzen wie Trauben, Buchsbäume und Kräuter mögen einen kalkreichen Boden, und wir stimulieren dies, indem wir die Eierschalen um die Pflanze herum in den Boden einarbeiten. Wir können die Eierschalen auch durch den Komposthaufen verarbeiten, auf dieser weiße wird, der Kompost etwas weniger säuerlich.

Natürlichen Rückhalt

Einige Zweige wie der der Ulme, Erle und Hasel wachsen schön und breit. Wenn wir viele Stauden im Garten haben, behalten wir diese Zweige für später.

Wenn die Stauden wieder schnell wachsen, brauchen viele der Pflanzen Unterstützung, wir können dies mit den erhaltenen Zweigen auf schöne natürliche Weise tun! So halten Sie ihren Garten schön grün!

Topfpflanzen

Entfernen sie tote oder verdorrte zweigen und Blättern. Kontrollieren Sie ob die Pflanze genügend Wasser hat, geben sie die Pflanze nicht zu viel Wasser. Lüften sie auch die Räumlichkeiten wo die Topfpflanzen sich im Winter befinden.

Kalk auf dem Rasen

Wenn Sie im Rasen Moos haben, kann dies verschiedene Ursachen haben, z. B. zu kurzer, zu nasser Rassen oder einen höhen Säuregehalt des Bodens. Wenn sie den Rasen in dieser Perioden kalken, wird der Boden weniger säuerlich und das Bodenleben wird angeregt, wodurch auch mehr Nährstoffe freigesetzt werden. Kalk braucht Zeit, um sich an die Bodenpartikel zu binden.

Alternativen zum Streusalz

Streusalz belastet den Böden und die Gewässer und greift dabei auch die Pflanzenwurzeln und Tierpfoten an. Die Schäden an Bäumen und Sträuchern zeigen sich vor allem in den Sommermonaten. Deshalb verwenden sie lieber alternativen wie Splitt und Granulat.

Denken Sie auch an die Vögel

Vögel haben eine wichtige Funktion im Garten, sie fangen schädliche Insekten und sind sehr unterhaltsam. Um sicherzustellen, dass Sie genügend Vögel im Garten haben, können sie Nistkasten im Garten aufhängen und Futter bereitstellen.

Beachten sie den Komposthaufen

Der Komposthaufen im Garten liegt schon eine Weile, in der ersten Phase geht die Temperatur im Haufen hoch und wird auf durchschnittlich etwa 50 Grad steigen.

Diese Wärme wird von bestimmten Bakterien erzeugt, die einen schnellen Abbau des organischen Materials gewährleisten. Am Ende dieser ersten Phase bricht der Haufen in sich zusammen, die Temperatur kühlt ab. Es ist Zeit für die zweite Phase. In Phase zwei werden wir den gesamten Haufen mischen und versuchen, das äußere Material in das Innere zu bringen. Nach der Umwandlung befeuchten wir den Haufen gut und der zweite Prozess beginnt, der Reifungsprozess.

Beachten sie Ihren Teich

Im Januar müssen Sie in Prinzip keine Arbeiten am Teich durchführen, denken Sie nur daran, dass der Teich während einer frostigen Zeit ein eisfreier Ort bleibt. Ein solcher eisfreier Ort ist wichtig, wenn der Teich nicht eisfrei ist kann Sauerstoffmangel entstehen und das kann fatalen Folgen haben. Wenn Sie eine Luftpumpe verwenden, dürfen Sie diese nicht in tiefsten Teil des Teichs platzieren, da dies sonst zu Strömungen im Wasser führt und die Fische und andere Amphibien in ihrer Winterruhe gestört werden.

Wenn der Teich noch vollständig gefroren ist, hacken Sie NIEMALS ein Loch in das Eis. Die Fische reagieren sehr empfindlich auf diese Schallvibrationen und dies kann zum Tot der fischen führen. Um ein Loch in das Eis zu bohren, ist es am besten, eine Schüssel mit gekochtem Wasser zu verwenden um das Eis langsam auf tauen zu lassen. Stellen Sie dabei sicher, dass dieses warme Wasser nicht in den Teich gelangt.

Zeit für eine gute Planung

Die Arbeit in dieser Periode ist nicht zeitaufwendig, also ist mehr Zeit für eine gute Planung und Ausarbeitung von Ihren Ideen. Außerdem ist es wichtig, um Gartengeräte zu inspizieren und eventuell zu reparieren.

Formen von Ihren „Leiboom‘

Der Leiboom hat viele langen Ästen, um die Form wieder herzustellen müssen Sie den Leiboom kürzen. Sobald die Blätter von den Bäumen sind, können Sie den Leiboom kürzen, was wir von Januar bis Ende Februar tun können. Kürzen Sie den Leiboom nicht, wenn es friert. Der Baum hat eine Reihe von dickeren Hauptästen, Sie schneiden alle neue Zweigen bis auf 2 a 3 „Augen“ zurück, auf dieser weiße kann der Leiboom wieder schön wachsen.

Nachdem Sie den Baum gekürzt haben, prüfen sie ob die Drähte, die die Zweige führen, nicht in den Zweig hineinwachsen. Dies ist wichtig, weil der Saftfluss sonst verlangsamen würde und der Zweig absterben könnte.

Denken Sie an die Rosen

Um Frostschäden zu verhindern, können Sie den Boden für die Rosen so bearbeiten das die Rosen besser geschützt sind. Um die Rosen optimal zu schützen soll der Stiel eingehüllt werden durch die Erde, der Stiel der Rose soll mit einer Schicht von etwa 10 cm Erde bedeckt werden. Sie entfernen diese Erdschicht im Frühjahr, so dass die Rosen sich entwickeln können. Sie müssen Standardrosen nicht sofort schützen, sobald starker Frost vorhergesagt wird, binden Sie ein Strohbündel um die Okulationsstelle.

Pflanzen von Baumen und Hecken

Alles, was in einem Behälter oder Topf gekauft wird, kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Viele (größere) Pflanzen werden jedoch im Herbst mit einem Wurzelballen geliefert. Der Beginn dieser Pflanzsaison kann starten, wenn sie keinen Frost erwarten. Stellen Sie sicher, dass das Loch tief und groß genug ist. Wenn Sie fertig sind mit den Pflanzprozesses befestigen sie ein Band um den Baum, dies dient die Stabilität.

Gemütlichkeit in ihr Zuhause

Die Forsythia ist ein frühlingsblühender Strauch, der im Laufe der Zeit im Garten blühen wird. Schneiden Sie einige Zweige ab und bringen Sie die hinein. Schneiden Sie die Zweige diagonal ab und stellen Sie die Zweige in die - mit leicht lauwarmem Wasser gefüllte - Vase. Sie werden sehen, dass die Blütenknospen bereits ausreichend entwickelt sind, um im Haus zu blühen.

Direkt eine schöne Buchsbaum Alternative? Bestellen Sie in unserem Webshop.